Die bewegte Schule

Das machen wir

Adventssingen

Vor dem 1. Advent wird die Aula an einem Basteltag von allen Kindern winter- bzw. weihnachtlich geschmückt.

Während der Adventszeit treffen sich die Klassen in der Aula um gemeinsam Lieder zu singen.

In dieser Atmosphäre erleben wir so einen gemeinschaftlichen Einstieg in den Schulmorgen.

Advent001
Advent002
Advent003
Advent004
Advent005

Bewegte Schule

Auf dem Weg zu einer bewegungsfreudigeren Schule

Sowohl der Lehrplan, als auch lernpsychologische Erkenntnisse fordern die bewegungsfreudige Schule, um die Entwicklung der Kinder zu fördern, dem Prinzip der Ganzheitlichkeit des Lebens und Lernens in der Schule zu entsprechen und zur Schulgesundheit beizutragen.

Die Voraussetzungen der Rüdinghauser Grundschule hierfür sind:

  • Dreifachturnhalle
  • Sportplatz
  • Schulhof und Aula mit Klettermöglichkeiten
  • gut erreichbares Waldgelände
  • Rad-/ bzw. Laufstrecke
  • vier ausgebildete Lehrkräfte für den Bereich Sport

Wir führen jährlich ein Spiel- und Sportfest durch, bei dem die Kinder Elemente der Wettkämpfe und Wettbewerbe aus dem Bereich der Leichtathletik, aber auch weitere Bewegungs- und Spielangebote erproben. Zusätzlich haben die Kinder die Möglichkeit das Laufabzeichen und das Sportabzeichen zu erwerben. Darüber hinaus organisieren wir Trampolin- und Rodeltage.

Innerhalb aller anderen Fächer, bauen wir immer wieder Bewegungspausen und Entspannungszeiten in die Unterrichtsstunden mit ein.

Bewegte Schule 01
Bewegte Schule 02
Bewegte Schule
Sportliches 2015 01
Sportliches 2015 02
Sportliches 2015 03

Computer-AG

An unserer Schule wird die Arbeit am und mit dem Computer groß geschrieben.

Neben der Einbeziehung in den Unterricht bieten wir je nach Möglichkeit eine Computer-AG an, in der die Kinder einen Computer-Führerschein erwerben können.

Computerraum 2015 01
Computerraum 2015 02
Computerraum 2015 03
Computerraum 2015 04
Computerraum 2015 05

Einschulung

Liebe Eltern, bevor Ihr Kind endgültig "eingeschult" wird, werden Sie schon im Vorfeld auf unterschiedliche Weise auf das Thema Schule vorbereitet.

Über das Wichtigste möchten wir Sie hier in zeitlicher Abfolge informieren.

1. Zwei Jahre vor der Einschulung:

  • Sprachstandserhebung DELFIN 4 in Zusammenarbeit mit Schule und Kindergarten.
  • Informationsabend für alle Eltern der zukünftigen Schulanfänger in der Schule. Daran beteiligt sind auch Vertreter aller zu unserem Schulbezirk gehörenden Kindergärten.

2. Ein Jahr vor der Einschulung:

  • Tag der offenen Tür an unserer Schule. Alle interessierten Eltern und Kinder sind herzlich eingeladen.
  • Anmeldung an der Grundschule Ihrer Wahl mit Eltern und Kindern.
  • Amtsärztliche Untersuchung im Gesundheitsamt.

3. Ein halbes Jahr vor der Einschulung:

  • Infoabend für alle Eltern der zukünftigen Schulanfänger in der Schule.
  • Die aktuellen Termine finden Sie in der Terminliste!

Einschulung001
Einschulung002
Einschulung003
Einschulung004

Gib und Nimm - Bücherei

In jedem Klassenzimmer steht den Kindern eine kleine Klassenbücherei zur Verfügung. Hier kann zu Lesezeiten oder während der Freiarbeit in Büchern aus den unterschiedlichsten Themenbereichen gestöbert werden. Seit 2014 haben wir zudem auch eine große „Gib und Nimm“-Bücherei in der Aula. Hier kann ein Buch, das zu Hause nicht mehr benötigt wird, abgestellt und im Gegenzug ein neues mitgenommen werden.

Gibundnimm001
Gibundnimm002
Gibundnimm003

 

Gottesdienst

Im Laufe des Schuljahres feiern wir drei Gottesdienste: einen Gottesdienst zur Einschulung der Schulanfänger und –anfängerinnen an ihrem ersten Schultag, einen Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien und einen Abschlussgottesdienst am letzten Schultag vor den Sommerferien. Der Einschulungsgottesdienst wird von den Mitarbeitenden der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinden vorbereitet. Den Weihnachtsgottesdienst und den Schuljahresabschlussgottesdienst bereiten Kinder und Lehrkräfte im Unterricht gemeinsam vor und gestalten ihn dann gemeinsam mit der Pfarrerin und dem Pastor.

Gottesdienst
Gottesdienst
Gottesdienst

JeKits

Seit dem Schuljahr 2015/16 nehmen wir am Projekt „JeKits“ mit dem Schwerpunkt Singen teil. Langfristig soll in diesem Zusammenhang ein Schulchor gebildet werden. Das Projekt JeKi läuft Ende des Schuljahres 2017/18 aus. Im ersten Schuljahr wird der „JeKits-Unterricht“ gemeinsam von einer Lehrkraft der Musikschule und der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer durchgeführt. Hier lernen die Kinder neben dem Singen auch viele verschiedene Instrumente kennen, darunter Geige und Cello, Posaune und Trompete, Querflöte und Klarinette, Gitarre und Saxophon, Akkordeon und Keyboard. Im zweiten Schulbesuchsjahr können dann interessierte Kinder am Schulchor teilnehmen. Dieser findet zweimal wöchentlich während des Schulvormittags statt. Geplant ist, diesen in Zukunft für interessierte Kinder aller Klassen zu öffnen.

Jekits007
Jekits001
Jekits002
Jekits003
Jekits004
Jekits005
Jekits006

 

 

KinderrechteSchule

KinderrechteSchule

Liebe Eltern, mit diesem Brief möchten wir Sie informieren, dass wir nun ganz offiziell „KinderrechteSchule“ sind. 

Im letzten Schuljahr haben wir durch die Schulkonferenz die Zustimmung erhalten, uns für die Teilnahme am „buddY“ – Programm (buddy (engl.)=Freund) zu bewerben.

Kinderrechte sind Menschenrechte für Kinder und damit eine wichtige Grundlage für das Zusammenleben in unserer demokratischen Gesellschaft. Die Kinderrechte sollen nicht „nur“ ein Unterrichtsthema sein, sondern an unserer Schule von den Kindern, uns Lehrern und Lehrerinnen, den Mitarbeiterinnen der OGS gelebt werden. 

Grundlage für die Kinderrechte ist die UN-Kinderrechtskonvention von 1989. Sie wird von den vier Grundprinzipien „Gleichheit, Schutz, Förderung und Beteiligung“ bestimmt.

„Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander lernen.“ lautet das Motto des buddY-Programms. Durch das Programm lernen die Kinder, sich aktiv in das Schulleben, in die Familie, aber auch in die Gesellschaft einzubringen. Es soll unsere Lern- und Beziehungskultur weiter anstoßen, d.h. neben der Wissensvermittlung steht als gleichrangiges Bildungsziel die Förderung von sozialen und emotionalen Kompetenzen. Die Kinder bekommen die Gelegenheit, als handelnde Personen Verantwortung zu übernehmen und erfahren, dass ihr Handeln eine positive Wirkung erzielt. Es geht um Achtung und Respekt sowie die Stärkung des Selbstvertrauens und der Eigenständigkeit. 

Schüler gestalten die Schule mit: Das sind die Herausforderung und das Ziel des buddY-Programms für die nächsten Jahre. Ungefähr  80 Kinder nehmen das Angebot der offenen Ganztagsschule wahr. Damit bieten sich auch dort gute Chancen,  buddY-Praxisprojekte durchzuführen.  

Unsere Arbeit mit den Kindern zu diesem umfangreichen Thema starteten wir in der Zeit vom 20.-24.02.17 mit einer kleinen „Projektwoche“. 
In diesem Schuljahr werden wir in zwei Projektwochen zu diesem Thema weiterarbeiten.

Zu Ihrer weiteren Information finden Sie hier die „Elterninfo Kinderrechte“ (pdf-Datei)  von MAKISTA e.V. – Bildung für Kinderrechte und Demokratie. Es lohnt sich hinein zu schauen, denn auch für dieses Projekt gilt: Ihre Unterstützung ist unverzichtbar! 

Wir freuen  uns auf eine spannende Zeit und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung. 

Im Namen des Lehrer- und Betreuungsteam der GS Rüdinghausen

Beatrix Ruhnke/Schulleitung

Klassenfahrten

Um die Klassengemeinschaft zu fördern und vor allem viel Spaß zu haben, fahren am Ende des 3. Schuljahres oder am Anfang des 4. Schuljahres die Klassen zu einer 5tägigen Klassenfahrt.

Klassenfahrten 06
Klassenfahrten 07
Klassenfahrten 09
Klassenfahrten 01
Klassenfahrten 11
Klassenfahrten 10
Klassenfahrten 04
Klassenfahrten 08
Klassenfahrten 03
Klassenfahrten 02
Klassenfahrten 05
Klassenfahrten 12
Klassenfahrten 13
Klassenfahrten 15
Klassenfahrten 16
Klassenfahrten 17
Klassenfahrten 14
Klassenfahrten 18

Kletterwand

Dank einer großzügigen Spende unseres Schulvereins befinden sich in unserer Aula eine Kletter- und Hangelwand.

Hier können die Kinder unter Aufsicht einer Lehrperson oder Mitarbeitern der AWO sowohl im Rahmen des Unterrichts als auch zu Betreuungszeiten klettern und turnen.

Leseförderung

Lesen heißt: Umsetzung schriftlicher Zeichen in Sprache

Lesen ermöglicht:

  • Unabhängigkeit
  • Information
  • Wissen
  • Kommunikation
  • Abenteuer
  • Phantasie
  • Unterhaltung
  • Freizeitbeschäftigung ...

Umsetzung:

  • Vorlesezeiten
  • freie Lesezeiten
  • Klassenbücherei
  • Gib-und-Nimm-Regal
  • Lesementoren
  • jährliche Autorenlesungen
  • Buchpräsentationen
  • Besuch der Stadtbibliothek
  • Auseinandersetzungen mit Ganzschriften
  • Lesefitnesstests
  • Blitzlesen in der Lernwerkstatt
  • Projekt „Schule und Zeitung“ in den 4. Klassen
  • Besuch der WAZ Druckerei


... Lesen ...

Bücher sind nicht nur bedrucktes Papier.

Sie sind der Schlüssel zu einer anderen Welt.

Was dort steht ist nur der Anfang, doch hinter den Buchstaben geht es noch weiter.

In der Fantasie der Leute - ob groß oder klein!

Kilian, Klasse 2b

Autorenlesung am 10. Oktober 2014

Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung
Leseförderung

Muffintage

Waffeltage an der Rüdinghauser Grundschule

Einmal im Monat (insgesamt 8x im Schuljahr) backen (meist) Mütter der einzelnen Klassen an den Waffeltagen für alle Schüler der Schule Waffeln. Diese können im Vorfeld von den Schülern für 50 Cent erworben werden. Die Einnahmen kommen dem Schulverein zugute.

Aus den Erfahrungen der ersten fleißigen Waffelbäcker heraus möchten wir Ihnen hiermit einige Anhaltspunkte an die Hand geben, um einen reibungslosen und möglichst unproblematischen Ablauf zu gewährleisten.

Da ein einheitliches Waffelrezept das gleichzeitige Backen erleichtert, haben wir nachfolgend einen gut schmeckenden Rezeptvorschlag, der für ca. 10 Waffeln ausreicht (bitte entsprechend oft herstellen).

Das Rezept darf natürlich auch individuell verfeinert werden!

 

125 g   Butter oder Margarine

100 g   Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Eier

250 g   Mehl

1 TL Backpulver

250 ml Milch

 

Jeder der mithelfenden Eltern sollte zusätzlich vielleicht noch eine Gabel, eine Schöpfkelle und einen Rost zum Abkühlen der Waffeln mitbringen (eventuell auch einen Teigschaber).

Sollten Sie noch Puderzucker da haben, so dürfen Sie den gerne auch mitbringen. Zusätzlich werden dann noch ein oder zwei Siebe für den Puderzucker benötigt.

Zudem sollte an Zewa (oder Backpapier, zum Unterlegen während des Backens), Mülltüten, Spülmittel, Trockentücher und Spül-Schwamm/-Tuch gedacht werden. Eventuell sind auch Backpinsel und Öl für die Waffeleisen erforderlich.

 

Wir wünschen Ihnen ein gutes Gelingen

und den Kindern guten Appetit! 

Vielen Dank für Ihre Hilfe

 

Projektwochen

Projekte im Vier-Jahre-Rhythmus:

> Zirkusprojekt

> Mottoprojektwoche mit abschließendem Schulfest

> Trommelzauberwoche

> Sportprojektwoche

Darüber hinaus findet jedes Jahr vor den Osterferien eine „kleine“ Projektwoche zu wechselnden Lernbereichen statt.

 

Regenpause

Falls die Witterung es nicht zulassen sollte, dass die Kinder in der Pause den Schulhof benutzen können, verbleiben sie in ihrem jeweiligen Klassenraum.

Während dieser Zeit haben sie Gelegenheit, Gesellschaftsspiele zu spielen, zu lesen, zu malen oder sich zu unterhalten.

Sozialziel des Monats - "ToToTa"

Um in unserer Schule auch das soziale Miteinander zu fördern, gibt es das „Sozialziel des Monats“. Dieses wird ca. alle sechs Wochen neu gewählt. So kann es manchmal darum gehen, sich freundlich zu grüßen oder nette Worte zu nutzen. Es kann allerdings auch einmal der ordentliche Umgang mit Materialien oder die Sauberkeit der Toiletten im Fokus stehen. Manchmal bestimmen die Lehrer ein neuen Sozialziel, manchmal wird es aber auch von den Kindern selbst eingebracht. Beispielsweise im Klassenrat werden hier immer wieder neue Ideen gesammelt.

Wenn es eine Klasse über die sechs Wochen hinweg schafft das Sozialziel einzuhalten, wartet natürlich auch eine Belohnung auf die Schüler! Der „ToToTa“ – der „Tolle Tonnen Tag“!!! Hier können die Kinder aus einer riesigen Tonne Spielzeuge auswählen und mit diesen eine Stunde lang in der Aula spielen. Es warten beispielsweise: Rollbretter, Skateboards, Hindernisse, Geschicklichkeitsspiele, Bälle, Tücher und vieles mehr – immer wieder ein Riesenspaß für alle!

Totota01
Totota02
Totota03
Totota04
Totota05
Totota06
Totota07
Totota08
Totota09

Tauschbörse

Unter dem Motto „Tauschen statt Kaufen“ steht der letzte Freitag vor den Osterferien.

Hier verwandelt sich unsere Schule in einen großen Tauschmarkt. Alle Kinder bringen Spielsachen mit, die sie gegen andere Spielsachen eintauschen möchten, um so wieder interessante und für sie „neue“ Spielsachen zu kommen. Entstanden ist diese Idee vor einigen Jahren im Rahmen einer Projektwoche zum Umweltschutz.

Tausch001
Tausch002
Tausch003
Tausch004
Tausch005
Tausch006
Tausch007

Teilnahme an außerschulischen Sportveranstaltungen

Zur Tradition unseres Schulsports gehört die jährliche Teilnahme an Turnieren und Veranstaltungen.

So nehmen jedes Jahr 30 Mädchen und Jungen aus allen Klassen an den Stadtschulmeisterschaften im Ringen teil.

Eine Fußballschulmannschaft vertritt uns bei den Stadtmeisterschaften der Grundschulen. Einige Kinder des 2. Schuljahres fahren zum Knax-Cup, um dort ihre Tennisfertigkeiten zu messen.

Das Basketballturnier für alle Wittener Schulen organisieren wir in Kooperation mit den Ruhrbaskets und TuRa selbst. An diesem Turnier beteiligen wir uns mit 2 Mixed-Teams der 4. Klassen.

Zudem haben wir uns auch schon an Schwimm- und Handballturnieren beteiligt.

 

Theaterpädagogische Werkstatt

Alle zwei Jahre ist die Theaterpädagogische Werkstatt mit ihrem Präventionsprogramm gegen sexuelle Gewalt bei uns zu Gast. In einem 3-teiligen Programm wird den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen das Thema sexueller Missbrauch kindgerecht vermittelt. Die einzelnen Teile des Programms widmen sich den Themen Ja- und Nein-Gefühle, sexueller Missbrauch durch Fremde und durch Täter aus dem Nahbereich der Kinder. Trotz der ernsthaften Inhalte wird viel gelacht, gesungen und über die von den beiden Darstellern gespielten Szenen diskutiert.

Trampolin-Tag

Einmal im Schuljahr organisieren wir seit 2005 für alle Schüler der Schule einen Trampolin-Tag!

Dieser findet einmal für die Klassen 1 und 2 und einmal für die Klassen 3 und 4 statt.

Der Auf- und Abbau und auch die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen beim Trampolinspringen machen es leider unmöglich, dass das große Trampolin während einer normalen Sportstunde genutzt werden kann.

Um das Trampolin einmal einsetzen zu können, sind wir also auf Ihre Mithilfe angewiesen.

An diesen Tagen sollten Ihre Kinder Sportzeug und Turnschläppchen oder „Stoppersocken“ mitbringen.

Barfuß oder mit Schuhen darf nicht gesprungen werden!

Trampolintag
Trampolintag
Trampolintag
Trampolintag

Weihnachtstheater

Kurz vor den Weihnachtsferien schauen sich alle Kinder der Schule gemeinsam ein Theaterstück an.

Dies geschieht entweder bei uns in der Aula oder in einem Theaterhaus in unserer Nähe.

Wuwi-Tag

Wuwi - Was uns wichtig ist - Erziehungsvertrag

Der erste Wuwi-Vertrag wurde von einer gemeinsamen Kommission von Eltern und Lehrern konzipiert und auf Pflegschaftsabenden, Klassenstammtischen und Schulkonferenzen vorgestellt.

Neu war insbesondere im Gegensatz zu vorher diskutierten Ansätzen, dass für alle beteiligten Gruppen gleiche Ziele und Vereinbarungen formuliert wurden.

Alle Formulierungen drücken die erwünschten, positiven Verhaltensweisen aus. Auf einer gemeinsamen Präsentation sind gemeinsame Aktionen und Unterrichtsvorhaben, die im Rahmen einer WUWI-Projektwoche durchgeführt wurden, vorgestellt worden. So wurden die Vereinbarungen im Rahmen dieser Präsentationsveranstaltung am 18.6.04 offiziell in Kraft gesetzt.

Alle Eltern, Schüler und Lehrer unterzeichneten den Vertrag. Zudem wurde eine Fassung von Wuwi in der Aula ausgehängt. Im Jahr 2007 ist ein neuer Vertrag in Kraft getreten.

Ziel war es, den Vertrag zu verkürzen und damit besonders für die Schüler verständlich zu machen. Zudem wurde der Vertrag um mögliche Konsequenzen bei Nichteinhaltung der Regeln erweitert.

Zukünftig soll der Wuwi-Tag, immer der letzte Tag vor den Herbstferien, regelmäßig an die Vereinbarungen erinnern und diese mit Aktionen und Inhalten neu belebt werden.

Kontakt

In der Dickete 4
58454 Witten

Grundschule Rüdinghausen

Sekretariat:
Di./Do: 8:00 - 13:30 Uhr
Tel.: 02302 - 581  5690
Fax: 02302 - 581 47 5690
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Unser Schulprogramm
als pdf-Datei

KinderrechteSchule

 

Termine

10. Dezember 2022
Weihnachtsbaumverkauf
23. Dezember 2022
Weihnachtsferien
12. Januar 2023
Waffeltag 4b
19. Januar 2023
Ausgabe der Zeugniskopie
20. Januar 2023
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.